Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/silvergirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
~~~ 9 ~~~ Ungewöhnliche Brüder ~~~

(von Sibo)

Eryk setzte gerade einen zweiten Schluck an, da knackte es plötzlich im Unterholz, augenblicklich wurde es still und die Luft fing an zu prickeln von einer gewaltigen magischen Aufladung und Silvergirl und Thorongal sprangen zeitgleich mit gezückten Waffen auf, bereit alles nieder zu metzeln, was sich jenseits des Flackern des Lagerfeuer befand.
Die zuvor noch ruhig sitzenden Schurken waren genau zeitgleich verschwunden.
Doch dann fing plötzlich Fuinmyril an zu lachen und da tauchte auch schon ein schwarz gekleideter Magier dicht gefolgt von einen groß gewachsenen Elfenkrieger und eines etwas untersetzten Zwergenpaladin, an dessen Seite ein mächtiger Bär trottete, auf.
Gleich darauf fingen alle, bis auf einen kleinen Gnom dessen Robe von dem ihm beschworenen Feuerzauber Feuer gefangen hatte und er jetzt schimpfend diese mit einem kleinen Frostkegel löschte, an zu lachen.

„Ich grüsse euch“, lies der Magier namens Sibo in einer schwungvollen Verbeugeung verlauten. Währendessen begrüßten die Krieger in der Runde ihren Schildgefährten Phyltus mit einer herzlichen Umarmung.
„Wie ich sehe habt ihr Ignaz` gutes Zwergenbier schon erheblich reduziert, gut dass ich neues mitgenommen habe“
„Ausgezeichnet“ rief Eryk der sofort von seinen Vorhaben, den Zwerg Himgi etwas mit seinen Dolch zu pieksen, abließ und stattdessen in dessen Rucksack griff und sich ein weiteres Bier genehmigte.
„Was führt noch weitere vier Battlekings hier her?“, fragt Funmyril interessiert, da fing der Bär schon an zu schrumpfen und ein weiterer Nachtelf kam zum Vorschein. „Wie habt ihr mich erkannt?“ antwortete der Druide Sciacallo darauf überrascht.
„Das war leicht, woher sollte ein zahmer Bär mit einer Gruppe reisen ohne einen Jäger dabei zu haben!“
„Bruder ich habs dir doch gesagt.“, schmunzelt der junge Magier.
„BRUDER?“ erwiderte Thorongal darauf überrascht, „Wie soll das gehen? Ein Mensch und ein Nachtelf?“
„Ah, das ist eine lange Geschichte, mit der ich euch nicht langweilen will.“
„Jetzt hast du uns schon neugierig gemacht.“, rief Eryk mit leuchtenden Augen in der Hoffung eine weiter Geschichte zu hören.
„Also gut wenn ihr sie hören wollt, werde ich sie erzählen“ und der Magier liess sich in einer eleganten Bewegung nieder. Es wurde still im Lager und die andern konnten sehen wie die Augen des Magiers in die Ferne rückten.
„Es war an einem sehr heißen Tag in Sumpfland, da war ich noch ein richtiger junger Heißsporn und wohnte noch bei meinen Vater einen alten Krieger der am Berg Hyjal kämpfte um...“

„Erzähl keine Geschichten du bist doch jetzt noch ein Heißsporn!“ erwiderte darauf der Gnom und fing an zu lachen, nach kurzer gekrängter Mine musste auch Sibo lachen und rief „Ja und du bist einfach schon zu alt um noch mit der Jugend mitzuhalten“ antwortete Sibo darauf lachend. Whoop verstummte augenblicklich und eine Sekunde später hörte man schon nur noch das blöken eines Schafes, von der Stelle, wo Augenblicke zuvor noch der lachende Magier saß. Darauf hin ging es richtig los, alle kugelten sich vor lachen und keiner konnte sich noch auf den Beinen halten. Kurz darauf knisterte schon die Luft...

Angesengt und schwitzend kamen die beiden Magier nun wieder zur Ruhe und nahmen dankend die Erfrischung von Ignaz entgegen der nur schmunzeln konnte über das Temperament, dass die sonst eher ruhigen Magier zutage legten. So manch ein Strauch musste bei dem kleinen Duell dran glauben, das die zwei befreundeten Magier austrugen, dessen Ende erst ein Machtwort von Silvergirl herbeiführte.
„So jetzt habt ihr gezeigt dass ihr beide noch immer Feuer in euren Blut trägt, jedoch wollen wir jetzt wissen wie die Geschichte weiter geht.“, sagte Eryk etwas ungeduldig.
„Sciacallo! Erzähl du weiter ich muss erst mal Luft holen“ antwortete Sibo außer Atem und nahm einen weiteren Schluck aus den Krug mit Zwergenbier.
„Ok, es waren unsere Väter die dafür sorgten das wir uns kennen lernten, diese kannten sich von der Schlacht um den Berg Hyjal wo sie sich gegenseitig das Leben retteten. Dadurch lernten wir uns schon vor über 4 Jahren kennen, jedoch erst durch einen Zufall als ich gerade auf der Suche nach geeigneten Zielen zum Kürschnern war und ich plötzlich sah wie ein Magier gerade eines der Krokodiele mit einen Feuerball grillte und dabei nicht bemerkte das sich ein Raptor an ihn anschlich...“ kurz innehaltend nahm er einen kräftigen Schluck von dem Zwergenbier das ihm Sibo reichte. „...also ich musste etwas tun und spurtete sofort los und verwandelte mich sogleich in meine Katzengestalt, ich erwischte zum Glück den Raptor mitten im Sprung, knapp vor Sibo und zerfetzte ihn mit meinen Krallen die Gurgel noch im Sprung. Das Problem dabei war, dass der Geruch des Blutes weitere Raptoren anlockte und ich mir bei den Sprung der in einen kleinen Tümpel endete die Vorderpfote verletzte und ich dabei keine Zeit hatte mich zu heilen da die Raptoren schon wild kreischend auf uns los stürzten, zum Glück erholte sich Sibo schnell von seinem Schrecken und verschaffte uns die nötige Zeit um flüchten zu können. Erst danach kamen wir drauf wer der andere war, von diesem Zeitpunkt an zogen wir viel miteinander herum und retteten uns dabei so manch mal gegenseitig das Leben. Mit der Zeit sahen wir in den anderen den Bruder den keiner von uns je hatte.“, „Also ist das nur eine Bezeichnung von euch“ warf darauf hin Thorongal ein „Im Grunde schon, jedoch ist das erst so, als eine Gruppe von Abenteuern zu uns sagten das man glauben könnte wir seien Brüder wie wir uns verhielten, wenn er nicht ein Nachelf und ich nicht ein Mensch wäre“, antwortete darauf Sibo. „Im Großen und Ganzen war das auch schon die Geschichte.“ gähnte Sciacallo und legte sich auf seinen Rucksack schlafen.

18.10.06 21:19
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung